Menu Close

Mit einem erneut souveränen 9:0 setzten die 1. Damen 50 ihre Siegesserie bei Germania Hoisten II fort.

 Während Sabine Nießen-Fiebigs, Ulla Geisler, Monika Gerlach und Barbara Winzen ihren Gegnerinnen deutlich besiegten, hatten Steffi Ludwig und Hedi Pauly-Paulany deutlich mehr Mühe. Steffi Ludwig gewann erst im Championstiebreak denkbar knapp, während sich Hedi Pauly-Paulany trotz einer Fußverletzung gegen ihre laufstarke Gegnerinnen auch erst nach hartem Kampf durchsetzen konnte. Nach dieser deutlichen Führung wurden alle Doppel souverän gewonnen.

Nicht so erfolgreich verlief der Nachmittag für die Damen 40, die beim TC Rheindahlen mit 3:6 ihre erste Saisonniederlage einstecken mussten. Während sich die oberen Positionen (Danny Thyssen/Steffi von der Forst) ihren starken Gegnerinnen  deutlich geschlagen geben mussten, machte es Barbara Driessen an Position 3 mit großem Einsatz und leidenschaftlichem Kampf zumindest spannend. Erfreulich souverän siegten Roswitha Esser und Birgit Kruse-Lange an Position 4 und 6. Aufgrund der starken Einzelspieler des TC Rheindahlen konnte Waldniel nur noch das 3.Doppel mit Driessen/Kämpgen gewinnen.

Unglücklich verlief der Spieltag für die Herren 50 gegen Sportpark Moers-Asberg 1 . Aufgrund Verletzungen wurden zwei Einzel vorzeitig verloren, so dass nach einem 2:4 Rückstand alle Doppel gewonnen werden mussten, was knapp misslang. Pech hatten die 50er  auch mit gleich drei Matchtiebreaks, die Moers in Gänze für sich entscheiden konnte.

Erfolgreicher waren da unsere Herren 60 mit einem deutlichen 8:1 gegen Viersen. (Bilder.).

Trotz Niederlage in allen Spielen war der Einstand der gemischten U10 Mannschaft ein voller Erfolg. Trotz sportlicher Niederlage ist die kollektive Freude aller Spieler sowie die mannschaftliche Geschlossenheit eindrucksvoll auf dem Mannschaftsfoto zu erkennen. Genau das ist es, was den Tennissport ausmacht und worauf wir als TGW stolz sind. Also nur weiter so U 10 und drei Daumen nach oben!!

Euer Rainer